Sturm der Liebe Vorschau: Folge 3730 Donnerstag, 02.12.2021

Alfons auf Spurensuche 🧐

Ariane gratuliert der Belegschaft rund um Rosalie (Natalie Alison, 5.v.l.), Selina (Katja Rosin, 6.v.r.), Alfons (Sepp Schauer, 5.v.r.), Werner (Dirk Galuba, 3.v.r.), Henning (Matthias Zera, 2.v.r.) und Max (Stefan Hartmann, r.) zum Einzug des "Fürstenhofs" in die Top 500 der weltbesten Hotels (mit Komparsen). (Bild: ARD/Christof Arnold)

Werner geht heimlich in Arianes Zimmer. Alfons wittert eine Fährte. Max gibt Vanessa eine Gesangseinlage. Shirin blitzt bei Henning ab.

Erik und Werner planen gemeinsam das weitere Vorgehen gegen Ariane: Da es keine Beweise dafür gibt, dass diese ihre und Roberts Entführung selbst inszeniert hat, beschließen die beiden, falsch datierte Nachrichten von Ariane an Erik auf ihrem Handy zu installieren. Daraufhin schleicht sich Werner heimlich in ihr Zimmer …

Auf der Suche nach dem geheimnisvollen Verfasser der Flaschenpost findet Alfons in einem alten Reservierungsbuch einen Hugo, der vor 20 Jahren Urlaub im „Fürstenhof“ gemacht hat. Auch Hildegard erinnert sich daraufhin an den sehr freundlichen Gast, der ihr damals sogar ein Abschiedsgeschenk überreicht hat. Für Alfons gibt es demnach nur eine Schlussfolgerung …

Max hofft verzweifelt, dass Vanessa ihm seinen Seitensprung verzeihen kann und überlegt, was er tun kann. Daraufhin beschließt er, vor dem Haus der Sonnbichlers das Lied zu singen, bei dem sich Vanessa damals in ihn verliebt hat. Doch statt Vanessa kommt jemand anderes aus dem Haus …

Ariane richtet einen Umtrunk für die Belegschaft des Hotels aus, da es der „Fürstenhof“ unter die Top 500 der weltbesten Hotels geschafft hat. Dabei versucht Shirin geschickt, Henning beim Smalltalk ein paar Details aus seinem Leben zu entlocken, doch dieser lässt sie gekonnt abblitzen. Aber Shirin gibt nicht auf … (Text: ARD)

Robert (Lorenzo Patané, r.) und Ariane (Viola Wedekind, l.) feiern den erfolgreichen Tag. (Bild: ARD/Christof Arnold)
Werner (Dirk Galuba, r.) wird von Robert (Lorenzo Patané, l.) in Arianes Zimmer ertappt. (Bild: ARD/Christof Arnold)