Rote Rosen Vorschau: Folge 3636 am Freitag, 30.09.2022

Hendrik ist dankbar 🙏

Amelie (Lara-Isabelle Rentinck, l.) will nicht einsehen, dass sie aufgeben muss. (Mit Jelena Mitschke als Britta, rechts) (Bild: NDR/ARD/Nicole Manthey)

Amelie kommt durch Simon auf eine Idee. Sandra und Birgit sind sich sofort sympathisch. Malte soll für Petrov schmuggeln.

Simon bringt Amelie ungewollt auf eine Idee: Sie versucht über den Bürgermeister an Gelder zu kommen. Charlotte, Simon, Philip und Britta raten zu Geduld und Bescheidenheit – aber Amelie ist weiterhin siegessicher und nicht zu stoppen. Bis ihr eine selbstlose Tat das Leben rettet …

Sandra und Mathias entwickeln eine humorvolle Hassliebe und als Mathias‘ Ehefrau Birgit nach Lüneburg zurückkommt sind sich die ungleichen Frauen sofort sympathisch. Doch Sandra ahnt noch nicht, dass Mathias „Boris Becker“ von damals ist.

Petrov lauert Malte in der Spedition auf und zwingt ihn für sich zu schmuggeln. Anette stört die Situation und Petrov ist verschwunden. Sie ist skeptisch, als Malte ihr von der Begegnung berichtet. Deshalb beschließt er Anettes Leben zu schützen, indem er sie raushält.

Hendrik will sich nach der Abreise von Sam und Joe romantisch bei Britta für ihre Unterstützung bedanken – doch das läuft schief. Während Simon fürchtet, die Wirtschaftskonferenz für das „Drei Könige“ zu verlieren, hilft ihm seine Rivalin Birgit. (Text: ARD)

Malte (Marcus Bluhm, l.) lässt sich angespannt darauf ein, für Petrov (Mark Zak, r.) zu schmuggeln. (Bild: NDR/ARD/Nicole Manthey)
Sandra (Theresa Hübchen, r.) wird in ihrer Antipathie gegen Mathias (Makke Schneider, l.) erneut bestätigt (Bild: NDR/ARD/Nicole Manthey)