Rote Rosen Vorschau: Folge 3158 am Donnerstag, 13.08.2020

Amelie in Gefahr 😱

Carsten Witte (Alexander Jaschik, l.) ist wild entschlossen, Amelie (Lara-Isabelle Rentinck, r.) endgültig zu erobern – oder niemand soll sie bekommen ... (Bild: ARD/Nicole Manthey)

Torben und Amelie schweben auf Wolke 7. Gunter freut sich darüber, dass Thomas Großvater wird. Ben reizt alle Grenzen aus.

Amelie und Torben genießen ihre Liebe. Doch als Torben plant, ihre Traumwohnung zu kaufen, bremst Amelie: Weil sie wegen des Kaufs ihrer Hotelanteile kein Geld beisteuern kann, fürchtet sie ein Ungleichgewicht in der Beziehung. Aber Torben will sein Glück unbeschwert mit Amelie leben und schenkt ihr kurzerhand das Geld für den Anteilskauf, statt es ihr nur zu leihen. Überwältigt folgt sie seiner SMS-Einladung in den Park – doch dort erwartet sie zu ihrem Entsetzen Carsten Witte, wild entschlossen, sie endgültig zu erobern – oder niemand soll sie bekommen. Ein Schuss fällt …

Gunter ist auf dem Sprung nach Ecuador und freut sich für Thomas, denn der wird Großvater. Jule bekommt ein Kind! Einmal mehr wird Gunter bewusst, dass er allein ist.

Ben bringt die Familiensituation an seine Grenzen. Als er erfährt, dass Anton Cannabis in Walters Kekse gebacken hat, rastet er aus.

Astrid ist entschlossen, sich an die Absprache mit Judith zu halten. Doch dann laufen sich Astrid und Oskar ungeplant über den Weg – und werden prompt von Judith gestellt. (Text: ARD)

Ben (Hakim Michael Meziani, M.) stellt fassungslos fest, dass Tina (Katja Frenzel, r.) und Walter (Ludger Burmann, l.) ihn anlügen. (Bild: ARD/Nicole Manthey)
Amelie (Lara-Isabelle Rentinck, l.) ist überglücklich, als Torben (Joachim Kretzer, r.) ihr das Geld für die Hotelanteile großzügig schenkt. (Bild: ARD/Nicole Manthey)
blank
Gunter (Hermann Toelcke, l.) wird klar, wie alleine er ist, als Thomas (Gerry Hungbauer, r.) ihm stolz berichtet, dass er Großvater wird. (Bild: ARD/Nicole Manthey)
blank
Torben (Joachim Kretzer, M.) erfährt irritiert, dass Amelie im Park auf ihn wartet (mit Hakim Michael Meziani, r. und Komparsin, l.). (Bild: ARD/Nicole Manthey)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.