Lindenstraße Folge 1737 am Sonntag, 27.10.2019

v.l.n.re: Sara Turcetto („Marcetta Varese“), Daniela Bette („Angelina Dressler“), Jacqueline Svilarov („Nina Zöllig“), Cosima Viola („Jack Aichinger“), Sarah Masuch („Dr. Iris Brooks“), Sybille Waury („Tanja Schildknecht“), Rebecca Siemoneit-Barum („Iphigenie „Iffi“ Zenker“), Anna-Sophia Claus („Lea Starck“), Julia Stark („Sarah Ziegler“), Sontje Peplow („Lisa Dagdelen“), Greta Short („Lara Brooks“). (Bild: WDR/Thomas Rabsch)

Yannik möchte München gar nicht mehr verlassen. Doch Klaus ist nicht so zufrieden.

Yannik fühlt sich pudelwohl in München. Er stellt sich sogar krank, um noch ein paar Tage bei Simon und seinen Müttern bleiben zu können. Doch dann begeht er einen Fehler, der mehr als bloß ein Jungenstreich ist. Adi wohnt noch immer bei Klaus und Neyla, die inzwischen die Nase voll davon haben, dass ihr Gast sich von vorne bis hinten bedienen lässt.

Klaus macht ihm Druck, sich endlich ein Zimmer zu suchen. Da kommt Adi eine Idee: Er gibt sich bei Wolf Lohmaier als Interessent für die Penthouse-Wohnungen aus und erfährt nicht nur, dass ausgerechnet Angelina die Wohnungen als Maklerin betreut, sondern auch, dass in dem Hotel eine zusätzliche Etage für ein Spa eingezogen werden soll. Ein gefundenes Fressen für Klaus. Und in Adi keimt die Hoffnung, weiter auf Klaus‘ und Neylas Couch nächtigen zu können.William hat seinen zweiten Schlaganfall überlebt. Aber eine Körperhälfte ist gelähmt. Fluchend bewegt er sich mit einem Trippelrollstuhl durch Iris‘ und Alex‘ Wohnung. Die erschöpfte Iris setzt große Hoffnungen auf den Besuch des Pflegedienstes der Krankenkassen, der William in einen „guten“ Pflegegrad heben könnte. Wird William bei dem entscheidenden Gespräch mitspielen? (Text: WDR)