In aller Freundschaft Vorschau: Folge 887 am Dienstag, 10.03.2020

Michael Friedrich (Stephan Szász, li. liegend) hat einen Techniker (Komparse, re. liegend) vor einem Stromschlag bewahrt, doch dabei selbst einen abbekommen. Pfleger Kris (Jascha Rust, re.) war sofort zur Stelle, um den Strom abzuschalten. Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig, li.) muss Michael Friedrich wiederbeleben. (Bild: MDR/Rudolf Karl Wernicke)

Roland versorgt die Kopfverletzung eines am Boden zerstörten Patienten. Ein Mathelerhrer bringt eine Schülerin in die Klinik.

Andy Heemeyer kann nicht mehr. Hausbau, Schulden, Stress … Er will nur noch weg, einfach nur weg. Auf seiner Flucht stolpert er ausgerechnet Katja und Dr. Roland Heilmann vors Auto. Durch den Sturz verliert er das Bewusstsein. In der Sachsenklinik versorgt Roland Andys Kopfverletzung. Doch damit ist es nicht getan: Andy kann sich an nichts mehr erinnern. Nicht mal daran, wer er ist. Dabei ist die Kopfverletzung eher harmlos. Generell wirkt Andy sehr desolat. Roland stellt verschiedene Untersuchungen an, kommt aber zu keiner Diagnose. Andys Ehefrau Saskia taucht in der Sachsenklinik auf und ist erschüttert, als Andy sie nicht erkennt. Sonderbar ist auch, dass sie von Andys gesundheitlichen Problemen, die Roland ihr schildert, nichts gewusst hat.

Hanna Globisch wird von ihrem Mathe-Lehrer Michael Friedrich in die Klinik gebracht, weil es ihr nicht gut geht. Mutter Kathrin untersucht sie und erkennt schnell, dass Hanna gar nichts hat. Vielmehr hat Hanna ihre Dating-Aktivitäten mitbekommen und wollte, dass Kathrin ihren Mathe-Lehrer näher kennenlernt, der ein netter Mann für sie wäre. Auf dem Weg nach draußen will Michael dem Hausmeister bei einem Elektrik-Problem helfen, dabei erleidet er selbst einen Stromschlag und muss von Kris und Kathrin wiederbelebt werden. (Text: ARD)