In aller Freundschaft Folge 834 am Dienstag, 27.11.2018

Im Bild v.l.n.r.: Prof. Dr. Karin Patzelt (Marijam Agischewa), Dr. Leila Sherbaz (Sanam Afrashteh), Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link), Julia Berger (Mirka Pigulla), Elias Bähr (Stefan Ruppe), Dr. Theresa Koshka (Katharina Nesytowa), Ben Ahlbeck (Philipp Danne), Dr. Matteo Moreau (Mike Adler), Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt), Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig), Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann) (Bild: ARD/Philipp Rathmer)

Martin Stein trifft nach langer Zeit wieder auf seine Cousine. Für Philipp Brentano könnte es besser laufen.

Thea begleitet ihre Mutter Sabine zu einer Bypass-Operation nach Leipzig in die Sachsenklinik. Dort trifft sie ihren Cousin Martin Stein zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder. Gemeinsam bemühen sich die beiden um die Versöhnung ihrer Mutter mit Martins Vater Otto. Als Thea heftige Magenkrämpfe bekommt, kann sie ihre gesundheitlichen Beschwerden nicht länger vor Martin verbergen. Bei der Untersuchung wird festgestellt, dass Thea unter dem sogenannten Moyamoya-Syndrom leidet. Ist vielleicht auch Martins Tochter Marie von dieser Erbkrankheit betroffen?

Philipp Brentano ist unzufrieden mit der Entwicklung seiner Auszeit. Als er auf dem Spielplatz Laura, ein Mädchen mit einer Arm-Fehlstellung, kennenlernt, will er ihr helfen. Doch eine Untersuchung bei Dr. Heilmann in der Sachsenklinik ergibt, dass die Fehlstellung zu kompliziert ist, um sie zu operieren. Doch das stachelt Dr. Brentanos Ehrgeiz erst recht an. (Text: ARD)