In aller Freundschaft Folge 826 am Dienstag, 25.09.2018

Eine Notärztin (Komparsin, li.) liefert Jens Rücker (Alexander Martschewski, liegend) nach einem schweren Motoradunfall in die Sachsenklinik ein. Nach allem, was die Notärztin beschreibt, ahnt Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig, re.), dass es für den jungen Patienten nicht gut aussieht. (Bild: MDR/Sebastian Kiss)

Emma Rücker hegt einen Verdacht gegen die Ärzte im Klinikum. Liegt sie damit richtig?

Nach einem Motorradunfall wird Jens Rücker mit schweren Verletzungen in die Sachsenklinik eingeliefert. Sein Zustand ist kritisch, er hat eine schwere Hirnschädigung erlitten. Die Ärzte kämpfen um das Leben des jungen Mannes, können jedoch nur dessen Hirntod feststellen. Seine frisch angetraute Ehefrau Emma kann die schreckliche Wahrheit nicht akzeptieren.

Unterdessen ist Herzpatient Nils Winter über seine Aussichten auf eine Herztransplantation pessimistisch. Lisa Schroth hat sich in ihn verliebt und versucht, ihn aufzubauen. Sie spürt aber zugleich, dass Nils auf Distanz zu ihr geht. In der Klinik lernt Lisa schließlich Emma Rücker kennen. Die beiden tauschen sich über ihre unterschiedlichen Lebenslagen aus. Später hat Emma den Verdacht, dass die Ärzte sie zu einer Organspende gedrängt haben, weil Lisa die Tochter des Klinikleiters ist. (Text: ARD)