In aller Freundschaft Folge 820 am Dienstag, 14.08.2018

Maria Weber (Annett Renneberg) und Martin Stein (Bernhard Bettermann) haben ziemlich viel Spaß auf dem Rummel. (Bild: MDR/saxonia media/Kiss)

Zwei streitende Brüder müssen im Kilnikum behandelt werden. Martin macht Maria Weber ein unschlagbares Angebot.

Die Brüder Thomas und Wolfgang Brünn treffen sich nach Jahrzehnten wieder in Leipzig. Am Grab ihrer Mutter bietet sich die erste Gelegenheit, um einen alten Bruderzwist auszugraben. Noch zu DDR-Zeiten war Wolfgang in den Westen abgehauen. Nun beschuldigt Thomas seinen Bruder, nur nach Leipzig gekommen zu sein, um das Erbe einzustreichen. Bei einem Streit auf dem Friedhof stürzen beide so unglücklich, dass sie in die Sachsenklinik eingeliefert werden müssen.

Bei Maria Weber wurde ein Hirntumor diagnostiziert, der nun operiert werden soll. Gemeinsam mit Martin Stein verbringt sie einen ausgelassenen Abend auf dem Rummel, um auf andere Gedanken zu kommen. Dann bietet Martin ihr an, vorübergehend ins Haus Stein zu ziehen und die Situation scheint nicht mehr ganz so aussichtslos. (Text: ARD)