Die jungen Ärzte Vorschau: Folge 177 am Donnerstag, 18.04.2019

Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link, 2.v.r.) und Theresa Koshka (Katharina Nesytowa, r.) sind überrascht, als auch noch Stefans Chef Justus Vogel (Frank Auerbach, 2.v.l. mit Komparse, l.) nach einem Arbeitsunfall ins JTK eingeliefert wird. (Bild: ARD/Jens Ulrich Koch)

Prof. Karin Patzelt kann erleichtert aufatmen. Dr. Matteo Moreau und Ben Ahlbeck fallen fast die Augen aus dem Kopf.

Prof. Karin Patzelt ist beruhigt, dass ihr Bruder Stefan Lochner nach einer lebensbedrohlichen Schussverletzung das Johannes-Thal-Klinikum bald verlassen kann. Doch da wird Justus Vogel, Stefans Freund und Chef, nach einem Arbeitsunfall schwer verletzt eingeliefert. Dr. Niklas Ahrend, Tom Zondek und Dr. Theresa Koshka können den Mann mit einer OP retten. Danach läuft es für Justus aber nicht besser, denn eine Hiobsbotschaft nach der anderen ereilt ihn. Sein nächster Arbeitsauftrag und damit seine Existenz sind bedroht. Obwohl er noch stark entkräftet ist, will Stefan für Justus einspringen. Für Karin unverantwortlich. So kommt es zu einem Streit zwischen Stefan und seiner Schwester, der alte Wunden wieder aufreißen lässt. Unterdessen verliert Justus völlig die Fassung und manövriert das JTK in eine absolute Ausnahmesituation, die so schnell keiner vergessen wird …

Ben Ahlbeck und Dr. Matteo Moreau warten auf die Medizinstudentin Dedina Hörig, die ihre Famulatur im JTK abhalten soll. Als sie kommt, trauen die beiden ihren Augen nicht, denn Dedina ist 39 Jahre alt und Mutter von zwei Kindern. Sich auf Ben, der so viel jünger und wissender ist als sie selbst, einzulassen fällt ihr schwer. So tut Dedina Bens Diagnosen und Vermutungen, sie könnte selbst krank sein, spitz ab. Sehr zur Unterhaltung von Dr. Moreau. Ben bleibt dran und beißt sich einen Zahn nach dem anderen an ihr aus. Er ist sich sicher: Er kann ihr helfen! (Text: ARD)