Die jungen Ärzte Folge 149 am Donnerstag, 02.08.2018

Dr. Leyla Sherbaz (Sanam Afrashteh, r.) trifft zufällig auf die völlig aufgelöste Frederike (Lola Klamroth). (Bild: ARD/Jens Ulrich Koch)

Ben Ahlbeck und Dr. Leyla Sherbaz behandeln eine stark alkoholisierte Frau. Das JTK leidet unter starkem personellen Mangel…

Dr. Leyla Sherbaz und Ben Ahlbeck übernehmen die junge Patientin Anna Burckhardt, die, begleitet von ihrer jüngeren Schwester Frederike, mit einer schweren Alkoholvergiftung nach einer feuchtfröhlichen Feier ins JTK eingeliefert wird. Dr. Franziska Ruhland wird aufgrund der Schädelverletzung an den Fall herangezogen, was aber nur zu Uneinigkeit über die Vorgehensweise zwischen den Oberärztinnen führt. Dann nimmt Leyla auch noch einen leichten Alkoholgeruch bei Franziska selbst wahr, schmeißt sie kompromisslos, aber zu Unrecht raus und führt die OP nach ihrem Ermessen durch. Doch Anna geht es immer schlechter. Kann Leyla ohne Franziskas Hilfe hier richtig handeln? Und verschweigt Annas Schwester Frederike, die sich an die Nacht gut erinnern kann, etwas?

Matteo und Elias behandeln Daniel Möhring, einen Zahnarzt, der sich die Hand eingeklemmt hat. Dieser ist ein großer Fan von Matteos Forschung, doch der rollt mit den Augen: Zahnärzte sind keine richtigen Ärzte! Als Elias Matteos neuesten Artikel Korrekturlesen soll, nimmt Möhring einfach Matteos Unterlagen mit – doch wieso? Die Ärzte müssen Dr. Möhring nach einer Komplikation schließlich die schlechte Nachricht überbringen, dass er ein Jahr lang seinen Beruf nicht wird ausüben können. Als nicht mal diese Hiobsbotschaft den Patienten berührt, stellen Elias und Matteo ihren Patienten zur Rede – mit völlig unerwartetem Ausgang!

Unterdessen sind die jungen Ärzte wegen des Personalmangels stark überfordert. Aber Berger stimmt der Einstellung eines neuen Arztes nicht zu. Doch Prof. Patzelt wäre nicht sie selbst, hätte sie nicht noch eine listige Idee in petto … (Text: ARD)