Die jungen Ärzte Folge 133 am Donnerstag, 15.03.2018

Maulwürfe machen ihm das Leben und die Arbeit schwer - daher greift René (Markus Graf) zu speziellen Maßnahmen ... (Bild: ARD/Jens Ulrich Koch)

Die jungen Ärtze kommen an ihre Grenzen. Ben wird das Gefühl nicht los, ausgenutzt zu werden.

Die Einlieferung von Nils Schiller bringt die jungen Ärzte am Johannes-Thal-Klinikum nicht nur medizinisch an ihre Grenzen. Der Lehrer wird nach einem Autounfall gemeinsam mit der 19-jährigen Lynn Aurich eingeliefert. Erst nach und nach kann der Unfallhergang rekonstruiert werden. Und der stürzt nicht zuletzt auch Nils‘ Frau Andrea in eine Krise. Während die Chirurgen um Dr. Niklas Ahrend um Nils‘ Leben kämpfen, geraten die beiden Frauen, Lynn und Andrea, aneinander.
Grenzerfahrungen macht derweil auch René Schmidt, einer der Gärtner. Sein persönlicher Feldzug gegen einen Maulwurf, gerät etwas aus den Fugen. Deswegen muss René auch von Dr. Franziska Ruhland und einem noch immer nicht geläuterten Ben Ahlbeck versorgt werden. Doch trotz seiner Verletzungen scheint René noch immer nicht von seinem Vorhaben ablassen zu wollen.

Von seinen Kollegen fühlt Ben sich unterdessen ausgegrenzt. Selbst der sonst gutmütige Elias scheint die Haltung seines besten Freundes nach den Ereignissen der vergangenen Woche nicht nachvollziehen zu können – müssen doch nun alle Assistenzärzte unter den Folgen von Bens übereiltem Handeln leiden. Schließlich eskaliert die Situation, es kommt zu einem Streit unter den jungen Ärzten …
(Text: ARD)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*