Die jungen Ärzte Folge 130 am Donnerstag, 22.02.2018

Beim Versuch die Glocke hochzuheben ist Heinz Vogt (Ulrich Bähnk, M.) zusammen gebrochen. Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link, l.) und Eva Ludwig (Sarina Radomski, r.) kümmern sich um den Patienten. (Bild: ARD/Jens Ulrich Koch)

Assistenzärztin Eva Ludwig und Dr. Niklas Ahrend müssen eine Notoperation druchführen. Dr. Elias Bähr trifft seine Familie in der Klinik.

Ein Patient mit einer besonderen Verletzung kommt für Dr. Niklas Ahrend und die frischgebackene Assistenzärztin Eva Ludwig ins Klinikum. Heinz Vogt hat sich eine Pfählungsverletzung zugezogen – durch eine Glocke! Die Ärzte müssen sofort notoperieren. Als Heinz aufwacht, gilt seine einzige Sorge dem Verbleib seiner Glocke. Doch die ist in der Hektik zwischen Notaufnahme und OP verschwunden. Eva verspricht ihrem Patienten, sie wieder aufzutreiben. Doch das ist besonders unter den kritischen Augen von Dr. Matteo Moreau eine Herausforderung. Gut, dass Eva Hilfe bekommt. Ihre Kollegin Vivi unterstützt sie in der Mission „Glocke“.

Ben Ahlbeck ist unterdessen ebenfalls auf der Suche: Nach einem geeigneten Haus für seine Familie. Derweil findet Dr. Elias Bähr einen großen Teil seiner Familie bald im Klinikum wieder. Gabi Bähr ist zu Hause gestürzt und muss nun behandelt werden. Als dann auch noch Elias‘ Schwester Suse plötzlich verschwindet, scheint der junge Chirurg heillos überfordert …
Dramatisch wird es für Familie Bähr, als sich Komplikationen bei Gabi einstellen. Plötzlich kämpfen die Ärzte, allen voran die Chefärztin Prof. Dr. Patzelt, um das Leben von Elias‘ Mutter. (Text: ARD)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*