Die jungen Ärzte Folge 116 am Donnerstag, 02.11.2017

Auf dem Weg zum JTK wird Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link, l.) Zeuge, wie Evas ehemalige Chefin Charlotte Fuchs (Paula Hans, r.) einen Zusammenbruch erleidet. (Bild: ARD/Jens Ulrich Koch)

Niklas steht zwischen den Stühlen. Assistenzärztin Vivienne Kling möchte bei einer wichtigen OP assisiteren.

Niklas Ahrend gerät zwischen die Fronten: Er behandelt Charlotte Fuchs, Evas ehemalige Chefin und beste Freundin. Charlotte hatte Eva vor einigen Wochen gekündigt. Seitdem sucht Niklas‘ Freundin einen neuen Job als Erzieherin – bisher ohne Erfolg. Nun braucht Charlotte ihre Hilfe, denn es geht ihr nach einem Zusammenbruch sehr schlecht. Während Niklas versucht, sich aus dem Zwist der beiden Frauen heraus zu halten, macht Eva ihrem Freund ein großes Geständnis. Nun muss der Oberarzt seine Beziehung neu sortieren – und noch immer den schweren medizinischen Fall um Charlotte lösen.

Die Assistenzärztin Vivienne Kling überredet Dr. Matteo Moreau derweil, sie bei einer aufregenden OP assistieren zu lassen. Als diese verschoben wird, drängelt sich Bruno Meier in den freien Termin: Er möchte seine abstehenden Ohren korrigieren lassen. Doch zuvor ordnet Matteo verschiedene Tests an. Reine Schikane, glaubt Vivi zunächst, doch sie hat die Rechnung ohne ihren Bruder gemacht. Denn während Vivi noch im Dunkeln tappt, folgt Matteo einer konkreten Spur. Kommt Vivi hinter das Rätsel?

Sarah Marquardt versucht derweil weiterhin Dr. Marc Lindner zu erreichen. Auf ihr Angebot, an die Sachsenklinik zu wechseln, hat die resolute Verwaltungschefin bisher nämlich keine Antwort erhalten. (Text: ARD)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*