GZSZ: Max “Tuner” Krüger (Thomas Drechsel)

Thomas Drechsel spielt Max "Tuner" Krüger. Foto: RTL / Rolf Baumgartner

Darsteller bei “Gute Zeiten, Schlechte Zeiten” (GZSZ): Max “Tuner” Krüger ist eine Rolle in der RTL Serie “Gute Zeiten, Schlechte Zeiten” (GZSZ) und wird von dem Schauspieler Thomas Drechsel gespielt. Tuner ist in Berlin aufgewachsen und zog früher mit seinen Kumpels durch die Straßen. Nach einer Verurteilung wegen Körperverletzung kommt Tuner jedoch zur Vernunft und gründet sogar seine eigene Bar, das „Vereinsheim“.

Max Krüger (Thomas Drechsel). Foto: RTL / Rolf Baumgartner
Max Krüger (Thomas Drechsel). Foto: RTL / Rolf Baumgartner

Tuner ändert sich

Früher war Tuner ein richtiger Draufgänger. Er zog mit seiner Clique durch Berlin und prügelte sich. Als er und seine Freunde Lenny Köster und Carsten Reimann zusammenschlagen, folgt die Verurteilung zu einer Bewährungsstrafe. Tuner erkennt, dass er so nicht weitermachen will und versucht sein Leben zu ändern. In Dominik findet er einen wahren Freund. Er arbeitet zunächst im „Mauerwerk“, bis er mit seinen Freunden das „Vereinsheim“ aufmacht.

Ein Frauenheld ist Tuner nun nicht gerade. Der etwas korpulente Spaßvogel ist immer nur der gute Kumpel. Dabei wäre er vor allem für Emily gerne mehr als das. In die hat sich Tuner nämlich Hals über Kopf verliebt, spielt aber einfach nicht in der gleichen Liga wie das hübsche IT-Girl. Emily zieht es eher zum gutaussehenden Dominik hin, später dann hat sie eine feste Beziehung mit dem charismatischen Patrick. Als der jedoch im Gefängnis landet, kann Tuner mit seiner Fürsorge bei Emily punkten. Die beiden werden ein Paar.

Tuner hat Pech in der Liebe

Doch das Glück des ungleichen Paares währt nicht lange. Da ist zum einen Tuners Schwester Jacky, die mit ihrem Einzug in die WG das Zusammenleben ganz schön durcheinander bringt. Die beiden Frauen verstehen sich nicht besonders gut und Tuner gerät zunehmend zwischen die Fronten. Und dann gibt es da ja auch noch Patrick, der mittlerweile wieder aus dem Knast raus ist und Emily mit seinem großspurigen Lifestyle beeindruckt.

Tuner muss sich eingestehen, dass Emily ihn nicht mehr liebt, und verlässt sie. Er zieht sogar aus der WG zu seinem besten Freund Dominik. Tuner leidet sehr unter der Trennung. Dominik versucht seinen Kumpel so gut es geht aufzumuntern. Doch die nächtlichen Streifzüge durch Bars und Diskotheken haben eher eine gegenteilige Wirkung. Tuner hat sichtbar daran zu knabbern, dass Dominik jede Frau rumkriegt, während er immer nur der „nette Kumpel“ ist. Das belastet die Freundschaft der beiden zusehends.

Elena (Elena Garcia Gerlach) ist froh, dass Tuner (Thomas Drechsel) zurück aus der Reha kommt und sie damit aus ihrer Einsamkeit erlöst. Foto: RTL / Rolf Baumgartner
Elena (Elena Garcia Gerlach) ist froh, dass Tuner (Thomas Drechsel) zurück aus der Reha kommt und sie damit aus ihrer Einsamkeit erlöst. Foto: RTL / Rolf Baumgartner

Tuner startet durch

Plötzlich steht Tuners Vater vor der Tür. Ed King Krüger, seines Zeichens Elvis Imitator, bittet seinen Sohn um Hilfe, steckt er doch in finanziellen Schwierigkeiten. Tuner soll für ihn den Elvis-Imitatoren-Sumo-Ringer-Wettkampf gewinnen. Tuner trägt tatsächlich den Sieg nach Hause und begleitet seinen Vater auf Konzerttour.

Doch diese geht nicht spurlos an ihm vorbei, erschöpft kehrt er nach Berlin zurück. Er fühlt sich zunehmend schlapp und ausgelaugt. Eines Tages bricht er beim Joggen sogar zusammen. Im Krankenhaus dann die schockierende Diagnose: Tuner hat ein schweres Herzleiden. Das ändert alles. Sogar die Arbeit im Vereinsheim wird irgendwann zu viel für ihn. Während seiner Krankheit ist eine immer an seiner Seite: Nele. Sie unterstützt ihn, wo sie nur kann, und findet ihn schließlich auch bewusstlos in seiner Wohnung. Nach seinem Herzinfarkt wird schnell klar, dass ihn nur ein Spenderorgan rettet kann. Das bange Warten beginnt. Tuner hat die Hoffnung schon aufgegeben, als er endlich ein Herz bekommt. Dann lernt er die Witwe seines Spenders kennen…

Über den Schauspieler Thomas Drechsel

Thomas Drechsel kommt am 15. Januar 1987 in Berlin zur Welt. Schon früh hatte Drechsel seinen ersten Auftritt als Schauspieler: Mit zwölf Jahren spielte er in dem Film „Sumo Bruno“ mit. Drechsel, der keine Schauspielausbildung hat, wirkte seitdem in zahlreichen TV- und Kino-Produktionen mit (u.a. „Elementarteilchen“, „Napola“ und „Polizeiruf 110“). Am Theater ist er regelmäßig in Stücken wie „Pension Schöller“ zu sehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*