BTN Vorschau: Folge 2169 am Mittwoch, 08.04.2020

Bild: RTL2

Kim lügt weiter. Die WG zeigt Mike die kalte Schulter.

Nach ihrem Absturz im Club wacht Kim im Krankenhaus auf. Nik und Basti sind schwer besorgt und glauben, dass ihr Kollaps etwas mit ihrer psychischen Situation nach der Vergewaltigung zu tun haben könnte. Kim überfordert die Situation zunächst und sie will nur noch nach Hause. Doch noch im Krankenhaus trifft sie plötzlich auf Mike, der von Paula nach der Schlägerei ebenfalls in die Notaufnahme gebracht wurde. Daraufhin entbrennt ein Streit, an dessen Ende die Zankhähne getrennte Wege gehen. Während Kim sich zu Hause von ihren besorgten Freunden auffangen lässt, holt Paula Mike zurück in die WG. Allerdings sind die Mitbewohner dort strikt gegen seine Anwesenheit, weshalb er wieder verschwindet. Mike will Paula nach allem, was sie für ihn getan hat, nicht weiter belasten.

Während sie sich bei den WGlern für Mike einsetzt, schafft Connor es durch einen Trick, Kim zu einem Fast-Geständnis zu bringen, wodurch nun auch Toni an ihrer ursprünglichen Aussage zweifelt. Joe holt Mike schließlich zwar wieder zurück in die WG, doch die restlichen Mitbewohner lehnen ihn weiter ab. Während Kim nach dem Fast-Geständnis nun noch mehr auf die Tränendrüse drückt, um ihre Glaubwürdigkeit zu untermauern, sind Connor, Mike und Paula optimistisch, dass sich alles noch zum Guten wenden wird. Doch dann gibt es einen Rückschlag für Mike: Paula macht ihm klar, dass sie zwar an seine Unschuld glaubt, ihm aber nicht verzeihen wird. (Text: RTL2)